WEBDESIGN UND ENTWICKLUNG

Du kommst hier nicht rein!

shutterstock130839329

Funktioniert Ihre Website in allen gängigen Browsern?

Heute erreichte mich die Nachricht eines Kunden, seine Website würde bei einem seiner Kunden, einem internationalen Touristik Konzern, nicht richtig dargestellt werden.  Besonders tragisch in diesem Fall, war die Tatsache, daß die komplette Navigation nur schwer bedienbar war. Das macht natürlich keinen Spaß und ist im schlimmsten Fall geschäftsschädigend.

Es handelte sich um eine alte Version des Internet Explorers (über 7 Jahre alt), der die korrekte Darstellung verweigerte. Alte Versionen des Internet Explorer, sind, abgesehen davon, daß Sie zum Teil erhebliche Sicherheitslöcher haben, oftmals schwierig im Umgang ;) Soll heißen, Sie haben schlechte Manieren, und verhalten sich nicht so, wie der W3C Standard dies eigentlich vorsieht, und kochen Ihr eigenes Süppchen. 

Dies ist natürlich ein Albtraum, und führt oft zu erheblichem Mehraufwand. Jede Browser Version hat Ihre Eigenarten, welche den Web Designer oder Programmierer dann in der Folge zur Verzweiflung bringen können.

Das Problem wurde in diesem Fall innerhalb weniger Stunden behoben. Im Vorfeld wurde die Darstellung zwar auf allen gängigen Browsern getestet, der Fehler war aber nicht aufgefallen.

Wie gehen große Unternehmen mit dem Thema Browserkompatibilität um?

Erst kürzlich, auf der Website einer großen deutschen Airline, teilte mir diese mit, daß die Buchung über Google Chrome momentan nicht möglich sei. Eigentlich unglaublich, oder?

Google Chrome besitzt einen Marktanteil von über 30%. Woher weiß die Fluggesellschaft, daß ich mir die Mühe mache, meinen Browser zu wechseln, den Suchprozess erneut starte und dann letztendlich dort buche? Ziemlich gewagt, finde ich. Ich behaupte, daß jeder Zweite, sich nicht die Mühe macht, sondern direkt zur Konkurrenz wechselt.

Ähnlich verhält es sich bei den Webseiten vieler Banken. Auch dort werden häufige ganz konkrete Browserversionen benötigt, um den Service überhaupt nutzen zu können.

VOR ALLEM IN GROSSEN KONZERNEN WERDEN OFT VERALTETE BROWSERVERSIONEN EINGESETZT

Meiner Erfahrung nach, sind Webbrowser vor allem in großen Unternehmen häufig veraltet, da der Aufwand für Systemupdates von Tausenden von Arbeitsplätzen natürlich sehr aufwendig und teuer ist. Zusätzlich ist es den Mitarbeitern dort häufig untersagt auf moderne Browser zu wechseln, welche theoretisch ja schnell installiert sind.

FAZIT: Einen Türsteher in Form eines Webbrowsers braucht kein Mensch.

Jeder Besucher Ihrer Website ist ein potentieller Kunde. Die Grundfunktionen einer Website sollten daher auf so gut wie allen Browsern funktionieren. Achten Sie daher ganz genau darauf, welche Browser Sie unterstützen. Dies hängt vor allem von der Zielgruppe Ihrer Website ab. Zwar ist es mittlerweile allgemeine Praxis z.B. den Internet Explorer 6 nicht mehr zu unterstützen, allerdings sollten Sie sich dieses gut überlegen, falls Sie z.B. Kundschaft aus dem asiatischen Raum haben. Dort beträgt der Marktanteil des IE 6 noch knapp 10%.