WEBDESIGN UND ENTWICKLUNG

Nach der Website ist vor der Website

Durch unzählige Kundengespräche kann ich sagen, daß es immer noch viele Seitenbetreiber gibt, die denken, es genüge, eine neue Webseite zu erstellen – und schwupps – schon ginge es los mit dem Online Erfolg.

In den Anfängen des World Wide Webs hat dies sicherlich auch funktioniert. Bei mittlerweile weltweit mehr als fünfhundert Millionen Websites (Quelle: http://tinyurl.com/czel6tp) bedarf es allerdings einigen Aufwands, damit sich Ihre Online Präsenz, nachhaltig gut, bei Google und anderen Suchmaschinen positioniert.

Nehmen wir an, Sie betreiben ein Hotel auf Mallorca. Wieviele Hotels gibt es auf Mallorca? Gehen wir der Einfachheit von 1000 Hotels aus.

Nun gibt jemand bei Google also den Suchbegriff »Hotel Mallorca« ein. Auf jeder Seite der Suchergebnisse werden 10 Hotels in den Suchergebnissen angezeigt. Das sind also mindestens 100 Seiten mit Suchergebnissen. (In Wirklichkeit sind es viel mehr, da ein und dasselbe Hotel mehrfach in den Suchergebnissen erscheinen kann).

Jeder möchte natürlich mit seinem Hotel auf dem ersten Platz der Suchergebnisse oder zumindest auf der ersten Seite erscheinen, da hier natürlich die meisten Klicks stattfinden.

(Neben den »organischen Suchergebnissen, gibt es natürlich noch die bezahlten Anzeigen, die sogenannten Google Adwords, welche wir hier aber außer Acht lasen.)

 

Wie gelangt man also auf Platz 1 bei Google oder zumindest auf die erste Seite?

Es gibt viele Faktoren, die ausschlaggebend dafür sind, wie sich eine Seite bei Google positioniert. Google verwendet einen geheimen Algorithmus, der die Qualität einer Website beurteilt und letztendlich darüber entscheidet, an welcher Stelle sich Ihre Seite positioniert. Google hat dabei Eines im Sinn, nämlich seinen Usern die beste Information zum gewählten Suchbegriff zu liefern.

 

Hier die wichtigsten Faktoren:

  1. Der Domainname
    Lange bereits totgesagt, aber immer noch einer der schnellsten Wege nach oben sind sogenannte Keyworddomains. Dies sind solche Domains, welche das, fuer ihr Geschäft wichtigste Keyword, bereits im Domainnamen enthalten. Bei unserem Beispiel wäre dies die Domain »mallorcahotels.com«. Ich behaupte nicht, dass sie mit dieser Domain automatisch auf Seite 1 gelangen, kann Ihnen aber garantieren, dass es zumindest bei kleineren Websites mit einem geringen Werbe- und Marktetingbudget nicht die schlechteste Idee ist um in relativ kurzer Zeit in den Suchergebnissen zu steigen.
  2. Alter der Domain
    Stellen sie sich Dies folgendermaßen vor: Wem vertrauen Sie eher? Dem Laden um die Ecke, der letzt Woche aufgemacht hat und den Sie noch nicht kennen und von dem Sie noch nichts gehört haben, oder das Geschäft, welches seit 10 Jahren am Markt ist und als DAS Fachgeschäft im Umkreis gilt? Dies ist zwar eine vereinfachte Betrachtung, sollte aber zur Veranschaulichung genügen.
  3. Keywords an den richtigen Stellen im HTML Code
    Google schaut hinter die Kulissen Ihrer Website und erkennt sehr genau, worum es sich bei ihrer Website dreht. Dabei werden Überschriften betrachtet und auf Schlüsselwörter hin untersucht, Worthäufungen gezählt, Bildunterschriften analysiert ... Die Liste der Onpage Faktoren ist lang. So lang, dass ich darüber in nächster Zeit bestimmt noch einen eigenständigen Artikel verfassen werde.
  4. Websiteinhalt 
    Vereinfacht gesagt: Viel themenrelevanter und guter Inhalt hilft viel! Dazu gibt es den in den letzten Jahren häufig strapazierten Ausdruck "Content is King". Eine Webseite, welche permanent mit einzigartigem Content gefüllt wird, wird auch von Suchmaschinen positiv gewertet und hoch gelistet werden.
  5. Backlinks
    Andere Webseiten, die zu Ihrer Seite verlinken. Jeder Backlink entspricht sozusagen einer Empfehlung. Je mehr Webseiten auf Ihre Webseite verlinken, umso höher die Reputation und Relevanz Ihrer Site.
  6. Signale in den Sozialen Medien
    Ähnlich verhält es sich mit den sozialen Medien. Je mehr Likes, Shares, Tweeds, etc., umso höher Ihre Online Reputation. Dies steht natürlich in direktem Verhältnis zum Content Ihrer Website. Je besser der Inhalt, desto mehr Likes, Shares, Tweets, etc. werden Sie erzielen.

 

Abschließend ist zu sagen, daß der Google Algorithmus ständig verbessert und verändert wird. Die kann dazu führen, dass eine Website sich in den Suchergebnissen plötzlich ganz anders – mitunter schlechter - positioniert. Dann gilt es die Ursachen dafür herauszufinden und sich den geänderten Anforderungen anzupassen.

Von erheblicher Bedeutung ist es zudem, die Website aktuell zu halten und ständig mit frischen Inhalten zu versorgen.

Im Einzelhandel ist dies nicht anders. Eine Auslage im Schaufenster, welche seit drei Jahren nicht verändert wurde, und ein immer gleichbleibendes Warenangebot ohne Neuheiten, wird auch in der realen Welt nur in den seltensten Fällen zum Erfolg führen.

Nach der Website ist vor der Website!